Geduld ist gefragt! - Evangelische Kirchengemeinde Gütersloh

Kirchengemeinde Gütersloh schafft neuen Lebensraum für Insekten

GÜTERSLOH – „Wir wollen Insekten unterstützen und ihnen einen neuen Lebensraum bieten“, sagt Albrecht Waschau, langjähriges Mitglied der Gemeindegruppe „mannsbilder“. An einem Samstag im Mai war es soweit: Mitglieder der Gruppe säten Wiesenpflanzen auf zwei Rasenflächen von insgesamt 150 qm an der Matthäuskirche in Gütersloh, selbstverständlich mit Wahrung des geforderten Mindestabstands.

Das Saatgut hatte freundlicherweise die Biologische Station Gütersloh/Bielefeld im Rahmen des Projektes „Artenreiche Lebensräume“ in der VITAL-Region GT8 zur Verfügung gestellt. „Wichtig ist, dass es sich um Saatgut regionaler Herkunft von Wiesenpflanzen handelt, die hier vorkommen. In der Mischung sind zum Beispiel Wilde Möhre, Margerite oder Schafgarbe, die an diesem Standort wachsen können. Und sie sind alle für Insekten sehr wichtig“, erläutert der Umweltreferent des Evangelischen Kirchenkreises, Dr. Gunnar Waesch.

Tags zuvor hatte Landschaftsarchitekt Markus Lakämper die Fläche vorbereitet. Mit einem Vertikutierer schuf er ideale Ausgangsbedingungen. „Die kleinen, offenen Bodenstellen sind wichtig, damit die Aussaat gelingt“, so der fachkundige Gütersloher. Am Ende der Aktion waren sich alle einig: „Wir haben eine wichtige Grundlage für den Schutz von Insekten gelegt!“

Klar ist aber auch: Geduld ist gefragt. Bis sich die Wiesenpflanzen entwickelt haben und zur Blüte kommen, kann es ein Jahr oder länger dauern. Doch die Vorfreude ist schon jetzt groß.        GW

 

Im Einsatz für Insekten: Albrecht Waschau (Gemeindegruppe mannsbilder) drückt das ausgebrachte Saatgut an.
Foto: GW

About Author

Der EKGT Newsletter

Sie möchten die aktuellen Gottesdienste sowie Veranstaltungen und Aktuelles rund um die Ev. Kirchengemeinde Gütersloh gerne per E-Mail erhalten?

Wir informieren Sie zuverlässig, kurz und knapp. Melden Sie sich einfach für unseren Newsletter an.

* Pflichtfelder

Back to top