Aktuelles Archive - Evangelische Kirchengemeinde Gütersloh

Im Sommer beenden zwei Pfarrer und eine Pfarrerin ihren Dienst in der Evangelischen Kirchengemeinde Gütersloh:  Christian Feuerbaum, Ulrich Klein und  Erika Engelbrecht. Sie haben das Pfarrteam für den Gemeindebezirk Region Mitte-West gebildet. Keine der drei Pfarrstellen wird wieder besetzt, so dass sich vieles verändern wird. Das betrifft die Gottesdiente in der gesamten Evangelischen Kirchengemeinde Gütersloh:

Ab den Sommerferien werden in der Apostelkirche, der Erlöserkirche, der Johanneskirche, der Matthäuskirche, der Martin-Luther-Kirche und der Kirche zum Guten Hirten die Gottesdienste in 14-tägigem Abstand gefeiert. Dabei findet an jedem Sonntag  jeweils in drei Kirchen ein Gottesdienst statt. Die Termine sind im Gemeindebrief oder über die Webseite www.ekgt.de zu erfahren. Diese Regelung gilt übergangsweise, zunächst bis zum Ende des Kirchenjahres im November 2022.

 

Erdbeeren pflücken, verarbeiten, genießen!

Herzliche Einladung zur „ERDBEERZEIT“ im Café Connect. 

 


Beim 1. Termin am 14. Juni von 16-18 Uhr möchten wir miteinander unterwegs sein und gehen Erdbeerenpflücken.
Gemeinsame Verarbeitung der süßen Früchte steht beim 2. Treffen am 21. Juni von 16-18 Uhr an.
Zum Abschluss am 28. Juni von 16-18 Uhr genießen wir zusammen Erdbeerköstlichkeiten

Freuen Sie sich auf unsere sommerlichen Begegnungsnachmittage!

Ort                        Café Connect – Kirchstr. 10 – 33330 Gütersloh

Teilnehmende  
1. Termin: GROSS + klein (maximal 30 Personen)
2+ 3. Termin: Erwachsene (maximal 15 Personen)

Coronavorsorge :  Bitte aktuelle Regeln beachten und Masken tragen!

Anmeldung          Telefonische Anmeldung erbeten >>  05241 / 98673301 (Flüchtlingsberatung-Diakonie)
01 51 50 80 33 33 (AK ASYL – Karin Elsing)

Kosten                 keine

Spenden für die Flüchtlingsarbeit sind erwünscht!

Jeden Samstag (bis 25. Juni) von 14- 16 Uhr, Friedhofskapelle, Friedhofstr. 44 


Ort der Hoffnung bedeutet für die evangelischen Friedhöfe mehr als ein Schild an den Eingängen - ein Weg, eine Lebensweise, die sich in Begegnungen, Gestaltung der Friedhöfe und natürlich auch der Friedhofskapelle widerspiegeln soll. Das war den Verantwortlichen des Fachausschusses für die evangelischen Friedhöfe wichtig.

Um für die Kapelle auf dem neuen Stadtfriedhof Gütersloh eine passende Gestaltungslösung zu finden, wurde 2019 ein Künstlerwettbewerb ausgeschrieben. Eingereicht wurden vier hochkarätige Arbeiten mit unterschiedlichen Gestaltungsschwerpunkten und Raumkonzepten.

Den Künstlerwettbewerb gewonnen hat Malena Thiel, M.A. für Innenarchitektur aus Gütersloh.

Bis zum 25. Juni 2022 kann die Ausstellung besucht werden. Jeweils samstags von 14:00 bis 16:00 Uhr, im Rahmen der Friedhofsführungen und für Gruppen nach Terminvereinbarung.

Erleben Sie den Raum, wie er ist und wie er sein könnte…nicht nur für Trauergottesdienste.

Gemeinsam die neue Richtung wählen und einschlagen

„Mit leichtem Gepäck mutig sein“ – Unter diesem Leitgedanken sind wir aufgebrochen, um die zukünftige Gestalt unserer Evangelischen Kirchengemeinde in Gütersloh zu finden. Nach dem Offenen Forum und dem Zukunftsradar möchten wir nun einen weiteren Schritt gehen, zusammen mit möglichst vielen Menschen aus unserer Gemeinde und darüber hinaus.

Das Presbyterium stellt nun drei mögliche Zukunftsmodelle zur Diskussion, wie unsere Gemeinde in 2032 aussehen könnte.
Die drei Modelle haben jeweils einen unterschiedlichen Ansatzpunkt für die Weiterentwicklung unserer Gemeinde unter der Maßgabe knapper werdender Mittel:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Die Übersichten veranschaulichen im Detail, was das jeweilige Modell für die Menschen in unserer Gemeinde bedeutet. Daneben stellen wir u.s. zur Vertiefung auch Modellbeschreibungen zur Verfügung, die ausführlicher sind und auch Handlungsalternativen beschreiben, die die Übersicht nicht zeigt.

Die drei Modelle befinden sich ausdrücklich in einem „Werkstatt-Status“. Das heißt: sie sollen kommentiert, ergänzt, korrigiert und weiter entwickelt werden. Wir möchten Resonanzen, Ideen, Kritik und Vorschläge einsammeln.

Reichen Sie uns Ihre Rückmeldungen gerne auch digital (zukunft@egkt.de) ein oder füllen Sie unser Rückmeldeformular über den folgenden Link bis zum 15. Juli aus.  > Bitte hier klicken!

Wie geht es weiter?

Noch ist nichts entschieden! Die Projektgruppe Zukunft wird die verschiedenen Anregungen auswerten und in Abstimmung mit dem Presbyterium laufend weiter an den Modellen arbeiten. In einer Klausurtagung am 10. September 2022 wird das Presbyterium sich
für ein ausgearbeitetes Modell entscheiden.

Im Herbst 2022 beginnt dann die nächste Phase des Zukunftsprozesses: Wie können Entscheidungen umgesetzt werden? Welche Übergangsphasen wird es geben? Wie werden Trauerprozesse der Menschen begleitet, die sich von Liebgewonnenem verabschieden müssen? Und wie und wo kann Anderes und Neues entstehen?

Back to top