Online-Kollekte - Evangelische Kirchengemeinde Gütersloh

Helfen von zuhause aus

Gemeinsame Gottesdienste können wegen der Corona-Schutzmaßnahmen derzeit nicht stattfinden. Eine wachsende Zahl von Menschen nimmt deshalb an Gottesdiensten über Radio, Fernsehen oder das Internet teil. Gerade jetzt sind gute Worte des Glaubens wichtig. Viele wünschen sich auch eine Möglichkeit, über die Gottesdienstkollekte Not zu lindern und an wichtigen Aufgaben mitzuwirken.

 

Wer per Überweisungsträger oder eigenem Homebanking überweisen möchte, kann dies mit folgenden Angaben tun:

Empfänger: Ev. Kirchengemeinde Gütersloh
IBAN DE25 4785 0065 0000 8507 60
Verwendungszweck: Kollekte wofür  + Kollekte vom + Datumsangabe

DANKE FÜR IHRE SPENDE FÜR DIE KINDER- UND JUGENDHILFE

Für Kinder und Jugendliche wird die digitale Welt zunehmend zum vertrauten Lebensraum. Die Nutzung verschiedener Apps und des Internets birgt viele Chancen, aber auch Gefahren. Das gilt besonders für Kinder und Jugendliche, die in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe leben.

Durch geeignete medienpädagogische Konzepte, Fortbildungen für Mitarbeitende und technische Ausstattung sollen sie fit gemacht werden, digitale Medien sicher zu nutzen. Dabei sollen die Bedürfnisse und Wünsche der Kinder und Jugendlichen erfragt und berücksichtigt werden, damit sie Chancen ergreifen und vor Gefahren geschützt werden.

DANKE FÜR IHRE SPENDE AN DIE JUGENDARBEIT

Sie fließt in den Kirchlichen Jugendplan. An diesen kann jede Einheit der Evangelischen Jugend von Westfalen Anträge stellen und so Unterstützung für Projekte erhalten, die allein nicht zu finanzieren wären.

Mit Ihrem Beitrag wird es möglich!

.... danke, dass Sie uns unterstützen, junge Menschen zu stärken!

Die Evangelische Jugend von Westfalen erreicht mit ihren Angeboten über 150.000 Kinder
und Jugendliche westfalenweit. DANKE für Ihre und Eure Spende: erst durch Sie wird diese Arbeit so möglich!

Kinder- und Jugendguppen, Ferienfreizeiten, Konficamp, Projekte, Jugendgottesdienste, offene Türen….

Freunde finden - Unbekanntes ausprobieren - lachen - spielen - singen - neues Lernen - sich einsetzen - aktiv sein - sinnvolle Freizeitgestaltung

Die Evangelische Jugend macht’s möglich – mit Ihrer Hilfe!

Mit dem Geld aus der Kollekte der Konfirmationsgottesdienste wurden 2019  ca. 190 besondere Maßnahmen und Aktionen unterstützt. Auch ganz in Ihrer Nähe - Ihre Spende kommt an.

Machen Sie sich persönlich einen Eindruck davon, was durch Ihre Spende möglich wird. Hier haben wir einige ausgewählte Projekte zusammengestellt: Projekte in der Jugendarbeit

Sehenswert: Evangelische Jugend von Westfalen und Ferienfreizeiten

Sie möchten noch mehr erfahren? Kein Problem! Rufen Sie einfach in der Geschäftsstelle der Evangelischen Jugend von Westfalen an (02304/755-181), oder schreiben Sie uns eine E-mail (info@afj-ekvw.de).

DANKE FÜR IHRE SPENDE FÜR DIE EVANGELISCHE KIRCHENMUSIK

Jauchzet dem HERRN, alle Welt, singet, rühmet und lobet!

Lobet den HERRN mit Harfen, mit Harfen und mit Saitenspiel!

Mit Trompeten und Posaunen jauchzet vor dem HERRN, dem König!
(Ps. 98)

Die Kirchenmusik in der Evangelischen Kirche von Westfalen ist von großer Vielfalt: Kinder- und Jugendchöre, Kantoreien und Kirchenchöre, Gospel- und Popchöre, Bands, Posaunenchöre und Bläserensembles.

Wegen der Corona-Krise ruhen derzeit Proben und Konzerte. Aber Profis und Amateure blicken auf die Zeit „nach Corona“: Es wird wieder Konzertveranstaltungen zahlreicher Chöre und Ensembles geben, Instrumente sind anzuschaffen, außerdem kommt das Geld der Fort- und Weiterbildung haupt- und ehrenamtlicher Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker zugute.

Sie sind zum Sonntag Kantate mit einem ganz besonderen Projekt im Internet zu hören und zu sehen: Landeskirchenmusikdirektor Harald Sieger hatte seine Kolleginnen und Kollegen dazu aufgerufen, den Choralsatz „Singet dem Herrn ein neues Lied“ von Heinrich Schütz in Einzelstimmen – Gesang und Blechbläser - nach einem vorbereiteten Arrangement per Smartphonekamera aufzunehmen. Die einzelnen Videos wurden dann zu einer Einspielung zusammengeführt.

So entstand dank digitaler Technik aus vielen Stimmen an verschiedenen Orten ein „großes Ganzes“, abrufbar unter http://ekvw.de/kantate2020

Mit Ihrer heutigen Kollekte unterstützen Sie die Anschaffung von Instrumenten sowie individuelle Konzertveranstaltungen zahlreicher Chöre und Ensembles. Daneben ermöglichen Sie die Fort- und Weiterbildung haupt- und ehrenamtlicher Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker. Herzlichen Dank dafür!

DANKE FÜR IHRE SPENDE FÜR DIE BAHNHOFSMISSION

Ein junger Rollstuhl-Fahrer möchte mit der Bahn seine Freundin besuchen. Eine Familie ist mit Sack und Pack am Bahnhof gestrandet und weiß nicht mehr weiter. Eine ältere Frau ist mit dem Rollator unterwegs, fühlt sich unsicher zwischen den vielen Menschen am Bahnsteig. Einem blinden Berufspendler fehlt die Orientierung, weil nach einem Sturm kein Zug mehr fährt.

In diesen und vielen anderen Situationen helfen die Mitarbeitenden der Bahnhofsmissionen durch Informationen, Begleitung in Nahverkehrszügen, Beratung und praktische Hilfen.

Um diese Arbeit aufrechterhalten zu können, benötigen die Bahnhofsmissionen finanzielle Unterstützung für die Fortbildungen von Ehrenamtlichen, Weiterbildung der Hauptamtlichen oder für Ausstattungsgegenstände.

DANKE FÜR IHRE SPENDE FÜR DIE WELTMISSION

Die weitreichenden Folgen von Klimawandel und Umweltverschmutzung zeigen immer deutlicher ihre Wirkung auch in Afrika und Asien. Doch die Mitgliedskirchen der Vereinten Evangelischen Mission sehen nicht tatenlos zu und ergreifen wirksame Gegenmaßnahmen.

Vielerorts bilden sich kirchliche Initiativen, in denen Bäuerinnen und Bauern in den meist ländlichen Gebieten ihre Einkommen sichern, ohne die Umwelt zu schädigen. Für die meisten Menschen stellen der Anbau von Getreide und Früchten sowie die Tierhaltung die wichtigste Lebensgrundlage dar. Die gilt es sorgsam und umsichtig zu schützen.

Zu den Aktivitäten der Kirchen gehören: Ausbildung in ökologischer Landwirtschaft, Biogas-Projekte, Baumpflanzungs-Programme sowie die Entwicklung und Verbreitung von Energie sparenden Öfen. Geschulte Klima- und Umweltberater unterstützen sie bei der Durchführung.

 

DANKE FÜR IHRE SPENDE FÜR DIE MÄNNERARBEIT IN WESTFALEN 

„Geht’s jetzt los?“ fragt der Fünfjährige. Der Papa verstaut die Taschen, nickt, und dann machen sie sich gemeinsam auf den Weg zum Vater-Kind-Wochenende. Im Tagungshaus angekommen, treffen sie auf andere Väter und Kinder aus dem gleichen Kindergarten.

Interessante Aktionen und spannende Themen sind zu erwarten. Aber es gibt auch Zeit zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Eine Ermutigung, die Vaterrolle aktiv zu gestalten und an einer guten Vater-Kind-Beziehung zu arbeiten. Vorbereitet werden die Wochenenden in Kooperation mit evangelischen Kindertageseinrichtungen. Von der Männerarbeit speziell geschulte Teamer beraten die Einrichtungen und sind Gesprächspartner bei den Themen „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, „Meine Männerrolle“ und „Wenn dein Kind dich fragt – mit Kindern über den Glauben reden“.
Die Nachfrage nach Vater-Kind-Wochenenden ist groß. Deshalb braucht die Männerarbeit Ihre Unterstützung, um weitere Wochenenden durchführen zu können und neue Teamer zu gewinnen.

Mitarbeitende der Armenischen Bibelgesellschaft besuchen regelmäßig abgelegene Dörfer an der bergigen Grenze zu Aserbaidschan und bieten Bibelkurse an. Das Leben der Menschen dort ist beschwerlich, die Armut groß, karge Ernten reichen gerade so zum Überleben. Sie wissen nur wenig über das Christentum und die Bibel. Während der langen Sowjetzeit war die Religionsausübung der Armenischen Kirche stark behindert, so dass sich die Menschen von ihren Glaubensgrundlagen entfremdet haben. Doch das Christentum gehört ganz wesentlich zur Identität Armeniens. Denn der christliche Glaube hat hier eine lange Tradition. Entsprechend groß ist heute der Hunger nach Gottes Wort. Es bewegt die Menschen dazu, sich auf ihre christlichen Wurzeln zu besinnen. Begeistert laden sie auch andere zum Glauben ein.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: Weltbibelhilfe

Ausgrenzung und menschenfeindliche Einstellungen begegnen uns in allen Teilen der Gesellschaft. Mit Ihrer Kollekte sorgen Sie dafür, dass Menschen auch in schwierigen Lebenslagen nicht an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden. Mit dieser Kollekte unterstützen Sie konkrete Projekte, die Menschen vor Ort dabei unterstützen, ihrem Anliegen Gehör zu verschaffen und sich mit Mut und Zivilcourage für unser demokratisches Zusammenleben und gegen Menschenfeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus einzusetzen.

Informationen über die Diakonie Deutschland im Internet: www.diakonie.de

Evangelische Schulen sind das Salz in der „Suppe" unserer Schullandschaft. Mit der Schulkollekte unterstützen Sie in den Schulen besondere Projekte, die ohne Ihre Unterstützung nicht möglich wären.

Besonders förderungswürdig sind z.B. Projekte, die der religiösen Bildung Raum geben. Wir unterstützen aus Kollektenmitteln auch Projekte zur Förderung des gemeinsamen Lernens von Kindern mit und ohne Behinderungen und Projekte der Schulseelsorge an unseren eigenen und an öffentlichen Schulen.

Pfarrerinnen und Pfarrer absolvieren ebenso wie Religionslehrerinnen und -lehrer ein anspruchsvolles Studium. Sie werden dabei von der Kirche begleitet und unterstützt. Das geschieht zum Beispiel durch die Förderung von Auslandssemestern oder ökumenischen Begegnungen. In einer von Migration geprägten Gesellschaft wird das zunehmend wichtiger. Aber auch Gemeindepraktika in westfälischen Kirchengemeinden werden gefördert.

Die Kollekte unterstützt ebenfalls die Studierenden der Kirchenmusik an der Hochschule für Kirchenmusik Herford-Witten. Dort werden hauptberufliche Kantorinnen und Kantoren in der klassischen wie auch in der popularen Kirchenmusik ausgebildet.

Der Anteil der ausländischen Studierenden ist hoch, der ökumenische Gedanke wird praktisch und mit Selbstverständlichkeit umgesetzt.

Durch ihre Gabe ermöglichen Sie es der Hochschule, eine anspruchsvolle Ausbildung anzubieten und zugleich einen Beitrag zur Völkerverständigung zu leisten.

Für evangelische Heime für Kinder und Jugendliche

Junge Menschen, die in der eigenen Familie Gewalt, Vernachlässigung oder Missbrauch erlebt haben, benötigen Unterstützung. Evangelische Heime für Kinder und Jugendliche bieten Schutz und Schonraum. Hier werden junge Menschen individuell gefördert und betreut – so, wie sie es brauchen. Durch neue Beteiligungsformen und mediale Angebote sollen die Kinder und Jugendlichen ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse äußern. Dabei ist der Einsatz neuer Medien für die Jugendlichen wie auch die Erzieherinnen und Erzieher eine besondere Herausforderung.

Einen besonderen Stellenwert hat die Arbeit mit der Herkunftsfamilie der Kinder und Jugendlichen. Gemeinsame Freizeitangebote, Beratung und Gesprächskreise sollen helfen, eine gelingende Rückkehr der Kinder und Jugendlichen in ihre Familien zu ermöglichen.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Der Evangelische Bund ist ein Zusammenschluss von evangelischen Gemeinden, Christinnen und Christen, die an theologischen und konfessionskundlichen Fragestellungen interessiert sind. Er macht es sich zur Aufgabe, die Vielfalt der Konfessionen und deren Besonderheiten in den Blick zu nehmen. Er bringt dabei die evangelische Stimme in das ökumenische Gespräch ein und möchte ein Miteinander gleichberechtigter Partner in der Ökumene ermöglichen. Mit Ihrer Kollekte unterstützen Sie den Landesverband Westfalen und Lippe des Evangelischen Bundes. Dieser organisiert Vorträge und Tagungen zu Themen der Konfessionskunde. Er fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs und vermittelt konfessionskundliche Themen an die kirchliche und gemeindliche Basis.

Weitere Informationen finden Sie hier

Gottes gute Schöpfung zu bewahren ist ein zentrales Anliegen für Christinnen und Christen.

Angesichts des Klimawandels und der zunehmenden und immer spürbarer werdenden lokalen und weltweiten Bedrohung von Natur und Umwelt, ist auch die Evangelische Kirche herausgefordert, noch entschiedener und schneller für eine „enkelgerechte“ Welt zu handeln. Auch unsere Kinder und Enkel selbst fordern das jetzt sehr deutlich ein.

Mit Ihrer heutigen Kollekte unterstützen Sie kirchliche Umweltprojekte in Westfalen, die beispielsweise die Energieberatung für Kirchengemeinden gewährleisten, einen Beitrag zur umweltfreundlichen Entwicklung von Verkehr und Mobilität ermöglichen, die biologische Vielfalt rund um den Kirchturm und auf den Friedhöfen in den Blick nehmen und Aktionen wie das „Klimafasten“ sicherstellen.

www.klimaschutz-ekvw.de

www.klimapilgern.de

www.klimafasten.de

www.kircheundgesellschaft.de/nachhaltige-entwicklung/

 

In evangelischen Kitas hören Kinder von Gott und Geschichten aus der Bibel. Sie lernen christliche Symbole und kirchliche Traditionen kennen und feiern im Jahreskreislauf christliche Feste. Dabei werden sie liebevoll begleitet von engagierten pädagogischen Fachkräften. Die Arbeit in den Kitas erfordert heute von den Fachkräften ein hohes Maß an fachlichem Wissen und vielfältige Kompetenzen für eine gute pädagogische Arbeit mit den Kindern und deren Familien. Die Fachkräfte müssen sich kontinuierlich weiterbilden und stets neue fachliche und wissenschaftliche Erkenntnisse in ihre Arbeit einbeziehen. Gut qualifizierte Fachkräfte sind das Fundament für eine gute pädagogische Arbeit. Die Kollekte wird für ausgewählte Fortbildungsmaßnahmen genutzt, die das evangelische Profil der Kitas stärken und weiterentwickeln.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Back to top