• „Ich möchte gerne am Sonntag zum Gottesdienst in die Johanneskirche kommen, weiß aber nicht, wie ich den Weg bewältigen kann ?“
  • „Ich fahre selbst kein Auto oder Fahrrad mehr und habe niemanden, der mich mitnehmen kann ?“

Vereinzelt haben wir in den letzten Monaten solche Sätze gehört. Warum sollte es nicht möglich sein, diesen Menschen zu helfen ? Es gibt doch bestimmt jemand, der mit dem Auto kommt und auch bereit wäre, jemand anderes mitzunehmen oder abzuholen. Um den Bedarf abschätzen zu können, brauchen wir aber Ihre Hilfe.

Wer also gerne kommen möchte und wer jemand anderes mitnehmen kann, der melde sich bitte bei unserer Presbyterin Sigrid Bermpohl-Nägel: Tel.: 51264. Sie will „Angebot und Nachfrage“ zusammenbringen.

Auch das ist gelebter Glaube.

About Author