Gemeindeleben Initiativen Archive - Seite 2 von 3 - Evangelische Kirchengemeinde Gütersloh

Seit 25 Jahren gibt es in Gütersloh einen „Eine-Welt-Laden“

1995 zunächst gegründet als Initiative der Ev. Kirchengemeinde, ging der "Eine-Welt-Laden", wie er damals noch hieß, 2015 in die Trägerschaft des neu gegründeten, gemeinnützigen Vereins Eine-Welt-Gütersloh e.V. über. Er wird durch ehrenamtlich Mitarbeitende betrieben. Inzwischen firmiert er als Weltladen Gütersloh.

Der Weltladen Gütersloh ist Mitglied im Weltladen Dachverband,  der sowohl bei der Sortimentsgestaltung, als auch aktuell der Raumplanung des neuen Standortes berät. Der Weltladen Dachverband überprüft, dass die Waren, die der Laden anbietet, auch wirklich fair gehandelt sind indem er die Lieferanten prüft und zertifiziert.

Der Verein Eine-Welt-Gütersloh e.V. will in seinem Weltladen nicht nur fair gehandelte Produkte verkaufen. Er möchte auch einen Beitrag leisten für bewussten Konsum, solidarisches Handeln und eine menschenwürdige und gerechtere Welt. „Es gibt nur diese eine Welt, in der wir gemeinsam leben“, sagt der Vorsitzende des Vereins, Jan Elliger. Jeder könne im Kleinen einen Beitrag leisten: Regional einkaufen und fair gehandelte Waren erwerben, damit das Geld da ankomme, wo es hingehört.

Vom Umzug des Weltladens in die Königstraße 6  erhofft sich Elliger eine neue Öffentlichkeit und verstärkte Präsenz. Natürlich wird dem Team auch mehr Einsatz abverlangt. „Deshalb suchen wir vor allem auch junge Menschen, die von der Idee begeistert sind und die sich engagieren wollen.“ Alt und Jung könnten bei dem Einsatz für eine faire Welt an einem Strang ziehen.

Weltladen Gütersloh nun in der Königstraße 6

Endlich nach vielem hin und her ist es gelungen: der Weltladen Gütersloh hat am 2. Juni 2020 seine Ladentür in der Königstraße 6 geöffnet. Das Team hat in der letzten Maiwoche alle Waren in den neuen Laden transportiert, neue Waren ausgepackt, ausgezeichnet und in die Regale dekoriert. Trotz der vielen Helfer wurde bis zur letzten Minute gearbeitet, um alles fertig zu stellen. Nun werden auf etwa 100 Quadratmetern Fläche viele neue Waren angeboten.

Außerdem können Sie in unserem neuen Laden auch den Kaffee, den wir verkaufen, probieren und genießen. Sie können wählen zwischen einem normalen Kaffee mit immer wieder wechselnden Kaffeesorten oder italienischen Kaffeespezialitäten mit oder auch ohne Milch. Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Kaffee mal probieren.

Ihr Weltladen-Team

Herzlich Willkommen im Weltladen Gütersloh!

Ladenlokal und Öffnungszeiten

Weltladen Gütersloh
Königstr.6

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.  10 - 18 Uhr
Sa.           10 - 16 Uhr

Kontakt:
weltladen-guetersloh@web.de
Tel: 05241 50 46 293

Das Sortiment des Weltladens

Das Sortiment des zentral gelegenen Ladens umfasst ausschließlich fair gehandelte Produkte. „Die Preise der Waren im Weltladen sind transparent, wir können genau sagen, was beim Erzeuger ankommt“, so der Vereinsvorsitzende Jan Elliger (rechts im Bild).

Das Warenangebot beschränkt sich nicht nur auf Kaffee (darunter auch der aromatische Gütersloher Stadtkaffee), Tee und Schokolade.
Auch Kunstgewerbliches, große und kleine Geschenkideen sind im Angebot. Und neuerdings sind auch nachhaltig produzierte Elektronikartikel wie das Fairphone und eine Computermouse im Weltladen zu finden! Lassen Sie sich durch die Bilder rechts inspirieren! Oder besuchen Sie uns im Laden. Es lohnt sich!

Mit dem Umzug konnten aufgrund der größeren Verkaufsfläche neue Produkte in das Sortiment aufgenommen werden. Altbekanntes ist aber weiterhin zu finden. Neben Kaffee und Schokoladen, den traditionellen Fair-Trade Produkten, bieten nun auch ganz neue Produktbereiche an, wie z.B. Meditationskissen der Firma Baghi aus Indien oder Nepal, die dort nach traditioneller Art hergestellt werden. Die Stoffe dafür werden mit handgeschnitzten Holzstempeln bedruckt.  Die Kissen sind in verschiedenen Formen erhältlich: rund, rechteckig oder als Halbmondform. Auch das Angebot an Porzellan und Kerzen wurde deutlich erweitert.  Die Serie „African Ladies“ zeigt z.B. afrikanische Frauen in ihren traditionellen bunten Gewändern, jedes Teil ist ein Unikat, da die Teller und Tassen handbemalt werden. Hergestellt in  wird in Bredasdorp (Provinz West Kap, Rep. Südafrika).
Auch neu im Sortiment sind auch Wachstücher, nicht wie wir spontan denken als abwaschbare Tischtücher sondern als Ersatz für Frischhaltefolie oder Alu-Papier zu verwenden. Das Basismaterial besteht aus Biobaumwolle, die von Hand mit Stempeln bedrucket wurden. Die Tücher sind dann in Deutschland mit Demeter Bienenwachs gewachst worden und lassen sich ca. 70 mal wiederverwenden.

Casa da Esperanca

Der Brasilien-Arbeitskreis Gütersloh gestaltet seit vielen Jahren eine lebendige und vielgestaltige Partnerschaftsarbeit in und um Gütersloh. Er pflegt – auch in Verbindung mit dem Gustav Adolf Werk – eine langjährige Partnerschaftsbeziehung mit dem Projekt „Haus der Hoffnung“ in Ceilândia / Brasília. Unter der Leitung der Diakonin Elli Stoef bietet es Bildungs- und Unterstützungsprogramme für sozial benachteiligte Kinder, Jugendliche und deren Familien an. Regelmäßige gegenseitige Besuche und Praktika haben die Partnerschaft belebt und bereichert. Seit 1997 ist der Brasilien-AK im kreiskirchenlichen Ausschuss MÖWe (Mission, Ökumene und Weltverantwortung) verankert.

Ende Mai 2020 erreichte uns dieser Hilferuf!

Pilão Arcado

Aus der Region Süd der Ev. Kirchengemeinde Gütersloh wurde eine ökumenische Partnerschaft mit der röm.-kath. Kirchengemeinde Santo Antônio in Pilão Arcado / Bahia aufgebaut. Der Ort liegt am Rande des Sobradinho-Stausees im Sertão, einer besonders armen Gegend im Nordosten des Landes, in der es nur unzuverlässig regnet. Gruppenreisen nach Brasilien (2001, 2010, 2015) und Gegenbesuche aus Pilão Arcado (2011, 2014) haben diese Partnerschaft belebt und vertieft. Regelmäßiger Austausch per Brief, E-Mail und Telefon halten sie aktuell. Partnerschaftstage mit abgesprochenen gemeinsamen Themen, Einzelbesuche und freiwillige soziale Jahre zweier junger Gütersloher haben die Partnerschaft bereichert. Insbesondere die Lebensbedingungen der Menschen stehen im Fokus des Kontaktes.

Wegen Umbau ist der Trödelladen aktuell geschlossen!

 

Der Trödelladen (Second-Hand-Laden) in Gütersloh ist ein sehr erfolgreiches Projekt der Evangelischen Kirchengemeinde Gütersloh.

Aus einem breitgefächerten Sortiment bietet er im Haus der Kirche gut erhaltene Waren (z. B. Kleidung, Bücher, Haushaltswaren, Textilien) aus zweiter Hand für kleines Geld an.

Unser Sortiment
Bekleidung
  • Damenbekleidung
  • Herrenbekleidung
  • Kinderbekleidung
  • Hüte, Mützen
  • Bademäntel
  • Schuhe
Haushalt
  • Backutensilien
  • Geschirr
  • Gläser, Karaffen
  • Kochutensilien
  • Kochtöpfe
  • Schüsseln
  • Teedosen
  • Tupperware
Textilien
  • Bettwäsche
  • Gardinen
  • Handtücher
  • Tischdecken
Dekoration
  • Bilder und Bilderrahmen
  • Büroartikel
  • Figuren
  • Kuriositäten
  • Vasen
  • Wandteller
Bücher
  • Belletrisitik
  • Sachbücher
  • Kinderbücher
  • Krimis
  • Romane
Medien
  • CDs / DVDs
  • Schallplatten
  • PC-Spiele
Verschiedenes
  • Regenschirme
  • Taschen, Reisetaschen
  • Rucksäcke
  • Spazierstöcke
für Kinder
  • Kinderbekleidung
  • Spardosen
  • Spielzeug, Spiele
Die Öffnungszeiten des Trödelladen

Wegen Umbau ist der Trödelladen aktuell geschlossen!

Es gibt derzeit keine anstehenden Veranstaltungen.

Alle Öffnungszeiten in 2019 im Überblick (bitte anklicken)

Unsere Historie

Im  Zuge von immer knapper werdenden öffentlichen Mitteln musste im Jahr 2000 überlegen werden wie die Arbeit des damaligen Begegnungszentrums für Ältere  in gewohnter Qualität und Quantität aufrechterhalten werden konnte. Es entstand in einem Ehrenamtlichengremium die Idee, mit gelegentlichem Trödelverkauf die Kasse der Einrichtung etwas aufzubessern.

Ab 2001 zog das Team mit diversen Trödelständen vor die Martin-Luther-Kirche. Die Sache war so erfolgreich, dass man sich vorstellen konnte den Gebrauchtwarenverkauf in einem festen Haus mit erweiterten Öffnungszeiten stattfinden zu lassen. Hier sollten gespendete, gut erhaltene Kleidung, Wäsche, Haushaltswaren, Bücher, Schallplatten und CDs zu günstigen Preisen an interessierte Käufer abgegeben werden, um so das Begegnungszentrum finanziell zu unterstützen und die Zukunft zu sichern.

  • Im Jahr 2002 eröffnete der Trödelladen zunächst im alten Pfarrhaus am Alten Kirchplatz.
  • Er zog bald in die Räume der ehemaligen Mediothek an der Kirchstr. 10b um.
  • Ab 2003 war er in der Eickhoffstr. 29 untergebracht.
  • Seit November 2013 befindet er sich in den Räumen der Evangelischen Kirchengemeinde Kirchstr.10 a.

Dort werden in sechs Abteilungen gut erhaltene Gebrauchtwaren zu günstigen Preisen angeboten. Kleidung, Bücher, Musikträger, Wäsche, Schuhe, Kinderkleidung, Spielzeug, Glas, Porzellan, Dekoartikel und Haushaltswaren sind  unter Anderem zu finden.

Mittlerweile ist unser Trödelladen eine feste, etablierte und gut besuchte Einrichtung geworden. Er ist ein kleines Sozialkaufhaus mitten in der Stadt Gütersloh mit besonderer Atmosphäre. Hier wird interessierten Kunden für kleines Geld allerhand Schönes und Nützliches angeboten. Für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel ist etwas zu finden. Kaufberatung und ein Gespräch gibt es gratis.

Der Erlös dieses Engagements kommt zu 100% der offenen, zentralen Arbeit im Haus der Begegnung zugute.

Das Ehrenamtlichenteam

Ganz wichtiges Rückgrat der Arbeit ist ein Team von 21 ehrenamtlichen Mitarbeitenden.

Sie bieten die Waren an zwei Samstagen und einem Donnerstag pro Monat zum Kauf an. Die Stunden, die das Team für die gute Sache opfert, sind kaum zu zählen. Vor dem jeweiligen Verkauf müssen die Dinge ausgepackt, begutachtet, sortiert und in die Regale eingeräumt werden.

Der Erfolg an den Verkaufstagen motiviert immer wieder neu.

Ein weiterer sonnvoller und aktueller Aspekt

Ein weiterer sinnvoller Aspekt des Projekts:
Die Spender müssen ihre gut erhaltenen Dinge nicht wegwerfen, sondern können sie  im Haus der Begegnung, Kirchstr. 14a abgeben.  Die Käufer und Käuferinnen freuen sich über die preisgünstigen Dinge auch für den täglichen Bedarf.

Über den Weg " Trödelladen" lassen sich Ältere auch für das Programm im Haus der Begegnung interessieren und in die Einrichtung einladen.

Annahme der gespendeten Waren

Die Annahme von gut erhaltenen Gebrauchtwaren ist von Montag bis Donnerstag, 10.00 - 16.00  Uhr im Haus der Begegnung, Kirchstr. 14a in Gütersloh möglich.

Unser Lager ist schon sehr voll, so dass wir zurzeit keine weiteren Bücher, CDs und Schallplatten annehmen können.

 

Trödelladen nur vorübergehend geschlossen

Information aus der Neuen Westfälischen vom 01.08.2019:

Gütersloh(ost). Der Trödelladen der Diakonie schließt nur vorübergehend. Pfarrer Eckhard Heidemann, Vorsitzender des Presbyteriums der evangelischen Gemeinde, stellte klar, der Laden werde in einiger Zeit wiedereröffnet. Zuvor aber würden in dem Komplex an der Kirchstraße einige Räume umgebaut und teils mit anderer Funktion neu verteilt.

„Wir schätzen den Trödelladen sehr. Die evangelische Gemeinde hat nicht vor, diese gute und wichtige Einrichtung dauerhaft zu schließen“, sagt Heidemann. Allerdings müsse der Trödelladen in Kauf nehmen, künftig mit etwas weniger Platz auszukommen.

Die vorübergehende Schließung hänge mit größeren Umstrukturierungen zusammen. So ziehe die Gemeindeverwaltung bekanntlich demnächst an der Königstraße in den Neubau am Berliner Platz. In die Räume, die dadurch an der Kirchstraße frei werden, zieht die Diakonie. Der Trödelladen werde künftig von der Rückseite her zugänglich sein, inklusive einer behindertengerechten Rampe. Der ehemalige Gemeindesaal, den der Laden zuletzt für den Verkauf von Glas und Porzellan genutzt habe, stehe nicht mehr zur Verfügung. Er werde als Veranstaltungsfläche für die Gemeinde benötigt.
Erforderlich sei auch, den Trödelladen mit einem Kassenregistrierungssystem auszustatten.

Adresse:
    Kirchstraße 10a
    33330 Gütersloh

Kontakt
    Tel: 05241 - 22 29 215
    Mail: hausderbegegnung@ekgt.de

Back to top