Corona-Update für Gottesdienste - Evangelische Kirchengemeinde Gütersloh

Aktuelle Informationen zu Gottesdiensten in Zeiten von Corona

  • Der Abstand zwischen zwei Personen beträgt zwischen anderthalb und zwei Meter in jede Richtung, entsprechend sind die Plätze in der Kirche markiert. Wer zu einem Hausstand gehört, sitzt nebeneinander auf einem extra markierten „Doppelplatz“.
  • Die Emporen in der Kirche werden nicht genutzt.
  • Auf diese Weise reduziert sich die Zahl der Plätze in den Kirchen wie folgt:

Apostelkirche: 60 Personen
Erlöserkiche: 48 Personen
Evangeliumskirche: 61 Personen
Johanneskirche: 40 Personen
Matthäuskirche: 50 Personen
Martin-Luther-Kirche: 80 Personen
Zum Guten Hirten: 58 Personen

 

  • Das Betreten und Verlassen der Kirche geschieht durch zwei verschiedene Türen. Achten Sie bitte beim Betreten und Verlassen der Kirche auf die entsprechenden Abstände.
  • Besucherinnen und Besucher desinfizieren sich vor der Kirchentür die Hände. Dazu wird Desinfektionsmittel bereitgestellt.
  • Um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können, werden die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher in eine Liste eingetragen. Die Anwesenheitsliste können Sie sich bereits vorab herunterladen, zuhause ausfüllen und zum Gottesdienst mitbringen. Alternativ bieten wir Ihnen auch das ein- und ausloggen über die luca App an.
    • Download > Anwesenheitsliste Kirche
    • Die Anwesenheitsliste wird vier Wochen lang im Gemeindebüro der Evangelischen Kirchengemeinde aufbewahrt und danach vernichtet.
  • Die GottesdienstbesucherInnen und -besucher tragen einen Mund-Nasen-Schutz und sind gebeten, diesen mitzubringen.
  • Auf Berührungen wie Händedruck zur Begrüßung oder Friedensgruß wird verzichtet.
  • Kollekten werden nur am Ausgang eingesammelt.
  • Das Singen im Gottesdienst ist wieder erlaubt, allerdings nur mit einem Mund-Nasen-Schutz.
  • Das Abendmahl entfällt.
  • GottesdienstbesucherInnen sollen 15min vor Beginn des Gottesdienstes eintreffen.

Luca-App
Mit der Luca-App wird auf freiwilliger Basis eine schnelle, lückenlose und datenschutzkonforme Kontaktnachverfolgung ermöglicht. Über einen QR-Code können sich die Besucherinnen und Besucher mit ihrem Smartphone ein- und ausloggen. Wichtig: Nur im konkreten Anforderungsfall werden Daten an das Gesundheitsamt übermittelt.

Back to top