Gottesdienst in Zeiten von Corona Archive - Evangelische Kirchengemeinde Gütersloh

Die Tage vor Karfreitag sind in der Tradition der Kirche Tage der Besinnung. Wir lassen uns von Erzählungen aus der biblischen Passionsgeschichte anregen, über unseren Glauben, die Gemeinde und eigene Leidenserfahrungen nachzudenken und miteinander ins Gespräch zu kommen.

 

Per Zoom-Meeting am 29., 30. und 31. März von 20:00 bis 21:00 Uhr.

Am Montag geht es angesichts der Geschichte vom Einzug Jesu in Jerusalem um unsere Erwartungen an Jesus und Gott.

  • Welche Erwartungen an Jesus gab es damals und gibt es heute (bei mir persönlich)?
  • Kann es sein, dass Jesus damals und heute ganz bewusst Erwartungen enttäuscht?

Am Dienstag fragen wir uns, was heutzutage aus der Kirche vertrieben werden sollte, wie seinerzeit Jesus die Händler aus dem Tempel trieb.

  • Wo bauen wir Hürden auf, die den Zugang zur Kirche / zur Gemeinde erschweren?
  • Was wollen wir aus der Kirche vertreiben?

Am Mittwoch steht ausgehend von der Verleugnung Jesu durch Petrus die Frage nach eigenem Umgang mit Versagen im Raum.

  • Wie gehe ich mit eigenem Versagen um?
  • Lässt sich aus der Erfahrung eigenen Versagens Kraft schöpfen?

Die Abende werden vorbereitet von der Männergruppe „mannsbilder“ und sind offen für alle interessierten Frauen und Männer.

Bitte melden Sie sich für einen oder mehrere Abende per E-Mail an unter: Michael.Frentrup@ekgt.de. Der Zugangslink zum Zoom-Meeting wird Ihnen dann rechtzeitig mit den Bibeltexten zugesandt.

Predigt / Liturgie: Pfarrer Michael Frentrup

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Motette Mem und Nun "Wie habe ich dein Gesetze so lieb" (SWV488) aus dem Schwanengesang von Heinrich Schütz. Ausführende: Bachchor Gütersloh, Ada Tanir an der Orgel, Leitung: KMD Sigmund Bothmann Predigt: Pfarrer Peter Schröder

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Schutzkonzept für die Friedhofskapelle auf dem Neuen Friedhof und die Friedhofskapelle auf dem Johannesfriedhof, ist mit den Konzepten für die Kirchen in der Evangelischen Kirchengemeinde Gütersloh genehmigt worden.

Trauergottesdienste in den Kapellen können unter Wahrung der im Schutzkonzept beschriebenen Maßnahmen zunächst nur von Montag bis Freitag um 11.30 Uhr und um 14.30 Uhr stattfinden.

An Samstagen wird nur ein Trauergottesdienst um 10.00 Uhr angeboten.

Aufgrund der Sitzplatzregelung, können vorerst nur max. 20-25 Personen in den Kapellen Platz nehmen.

Wir hoffen, dennoch  damit vielen Angehörigen einen Trost geben zu können.

 

Weitere Informationen für Angehörige, die ab Montag unsere Kapellen nutzen möchten, finden Sie hier zum Herunterladen: 
Download: Informationen für Hinterbliebene ab 18.05.2020

Back to top