Die Sängerin Lisa Bassenge betrat Anfang der 2000er Jahre kometengleich die Jazzszene und machte doch unmissverständlich klar, dass ihr der Begriff Jazz zu eng ist. So platzierte sich die Berliner Künstlerin als poppige Songinterpretin, Knef Adeptin und Club Ikone.

Ihr neues Bühnenprogramm ‚Mothers‘ widmet Lisa Bassenge den Müttern der Populärmusik. Komponistinnen wie Joni Mitchell, Carole King, Suzanne Vega und PJ Harvey finden nebst Billie Eilish Einzug ins Programm. In ihren Song-Interpretationen vertraut die Sängerin auf ihre wandelbare und ungemein gefühlvolle Stimme. Erstklassiger Singer-Songwriter Jazz mit Tiefgang und Poesie. Unterstützung erfährt sie von dem schwedischen Pianisten Jacob Karlzon und dem dänischen Bassisten Andreas Lang. Ein Vocal-Jazz Abend, der die Türen hin zum Pop aufstößt. Einmalig.

Besetzung:
Lisa Bassenge- vocals
Jacob Karlzon – piano
Andreas Lang – bass

Lisa Bassenge wird begleitet vom großartigen und weltweit gefragten Pianisten Jacob Karlzon, der 2012 mit seinem damaligen Trio bereits dem Publikum am Dreieckplatz einen wunderbaren Abend bescherte. Jacob wurde verglichen mit Größen wie Keith Jarrett, Bill Evans und dem legendären schwedische Pianisten Jan Johansson.

Sein Spielstil besticht durch technische Brillanz, große rhythmische und harmonische Komplexität und ein perfektes Gefühl für Formen. Andreas Lang ist auf einer kleinen dänischen Insel namens Strynø aufgewachsen. Mit 16 Jahren begann er Bass zu spielen. Er absolvierte sein Studium am Konservatorium "Carl Nielsen Academy of Music" in Odense bei Bassist Bo Stief. 2007 ließ er sich in Berlin nieder und etablierte sich in der Berliner Jazzszene. Seit einiger Zeit ist er fester Bestandteil in der Band seiner Frau Lisa Bassenge.

Tickets zum Preis von 25 € bei Gütersloh Marketing, der Markus Buchhandlung, der Musikgalerie am Dreiecksplatz, den Geschäftsstellen der Gütersloher Lokalzeitungen sowie unter https://www.reservix.de/  sowie https://www.adticket.de/

About Author