Herbstliche Töpferwerkstatt im Haus der Begegnung - Evangelische Kirchengemeinde Gütersloh

Leitung: Rebecca Vornkahl

 

Bei einem herbstlichen Spaziergang im Wald, im Park oder durch den Garten sind wir oft überrascht von der Vielfalt der Formen und Farben, die uns die Natur zu dieser Jahreszeit bietet.

Im Umgang mit dem Material Ton können wir uns von Blüten, Blättern, Früchten, Samenkapseln und anderen organischen Formen anregen lassen, und schon entstehen kleine Skulpturen für Haus, Balkon und Garten oder auch Gebrauchsgegenstände wie Schüsseln, Schalen, Teelichthalter oder Windlichter.

Es geht nicht darum, etwas perfekt nachzubilden, und wir werden auch keine makellosen Gegenstände herstellen, dafür aber einzigartige.

In sogenannter Platten- und Aufbautechnik machen die Teilnehmer zunächst Bekanntschaft mit dem Material. Wir brauchen nicht viel Werkzeug. Die Hände sind die wichtigsten Instrumente.

Der fertige Gegenstand braucht zwei Wochen zum Trocknen. Während dieser Zeit kann er auch noch mit farbigem Ton bemalt werden. Danach wird das Stück mindestens einmal, üblicherweise um Frost-und Hitzebeständigkeit zu erreichen und dem Stück einen schönen Glanz zu geben, auch zweimal gebrannt. Wir werden also beim letzten Termin nichts mehr herstellen, sondern die fertig gebrannten Werke in Empfang nehmen und diese (vielleicht bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen) in einer entspannten Runde würdigen.

Bringen Sie bitte mit:

  • eine Schürze (nicht dringend nötig weil keine hartnäckigen Flecken zu befürchten sind).
  • wenige kleine Holzspieße
  • eine Gabel
  • eine (ausgediente) Zahnbürste
  • zwei oder drei alte Baumwolltücher, z.B. zerschlissene Stücke von Bettwäsche

Start: Mittwoch 21.9.2022       6 Termine
Kosten: 15,00€ plus Materialkosten

Back to top