Andacht zum Monatsspruch Januar 2022 - Evangelische Kirchengemeinde Gütersloh

„Jesus Christus spricht: Kommt und seht!“

Joh. 1,39

Wohin sollen wir kommen ?
Was sollen wir sehen ?

Jesus beantwortet diese Fragen nicht. Er sagt nur: „Kommt und
seht !“ Und er sagt diese Worte zu zwei Männern, die ihm nachfolgen und sich fragen, ob er denn der ersehnte und angekündigte Messias, der Retter Gottes, sei. „Kommt und seht !“ -sagt Jesus nur zu ihnen.

Und wir ?
Wir sind am 24. Dezember in die Kirchen gekommen und haben von der Geburt Jesu gehört. Wir haben die Krippen in den Kirchen und Wohnzimmern gesehen.

Doch was genau haben wir gesehen ?
Eine schöne, romantische Geschichte – oder das Schicksal einer obdachlosen Familie, die ihr Kind in einem Stall zur Welt bringt ?

Haben wir gesehen, dass Gott ganz unten Mensch wird ? Ganz leise abseits der Stadt ? Fast unbemerkt ?

Wo würde er heute wohl Mensch werden ?
Im Flüchtlingslager an der polnischen Grenze ?
In der städtischen Notunterkunft ?
Bei der Familie, die nach der Flutkatastrophe immer noch nicht in ihr Haus zurückkann ?

Wenn er heute an diesen Orten und bei diesen Menschen auf die Erde kommt, dann sagt Jesus mit seinen Worten zu uns:
„Kommt zu diesen Orten. Kommt zu diesen Menschen. Und seht, dass ich dort schon längst auch zu dir gekommen bin.“

Ihr Ulrich Klein, Pfarrer.

Back to top