Bestattungen

Auf allen Friedhöfen der Evangelischen Kirchengemeinde werden Erdbestattungen im Sarg und Urnenbeisetzungen angeboten. (siehe auch Grabarten und Friedhofssatzung)
Nach der Friedhofssatzung dürfen auf ein Grab für eine Erdbestattung (Größe ca. 1,25m x 2,50m) entweder ein Sarg und darauf max. zwei Urnen oder wenn keine Erdbestattung vorgenommen wurde, drei Urnen beigesetzt werden. Sollen zwei Erdbestattungen innerhalb eines Zeitraums von 25 Jahren (Ruhezeit*) in einem Wahlgrab vorgenommen werden, müssen Nutzungsrechte* an zwei Gräbern (Stellen) für Erdbestattungen (umgangssprachlich: "Familiengrab") erworben werden.

Auf den Friedhöfen werden laut Friedhofssatzung Nutzungsrechte vergeben an:

a)

Reihengrabstätten für Erdbestattungen (für Erwachsene und Kinder) mit Gestaltungsvorschriften (nur auf dem Johannesfriedhof)

b)

Wahlgrabstätten für Erdbestattungen mit Gestaltungsvorschriften

c) 

Wahlgrabstätten für Erdbestattungen ohne Gestaltungsvorschriften (nur auf dem Johannesfriedhof; s. auch Grabmal- und Bepflanzungssatzung) 

d)

Wahlgrabstätten für Urnenbeisetzungen mit Gestaltungsvorschriften

e)

Wahlgrabstätten für Erdbestattungen mit eingeschränkten Nutzungsrechten1

f)

Wahlgrabstätten für Urnenbeisetzungen mit eingeschränkten Nutzungsrechten2 (nur auf dem Johannesfriedhof)


Hinterbliebene und interessierte Personen, die Nutzungsrechte an einer Grabstätte auf den evangelischen Friedhöfen erwerben möchten oder übernehmen, werden in einem persönlichen Gespräch durch die Friedhofsmitarbeiter (auf den Friedhöfen direkt oder in der Friedhofsverwaltung) individuell beraten.

Anmerkungen:

1 Partnerwahlgräber für Erdbestattungen, in der Nutzungsgebühr ist die Unterhaltung der Grabstätte und die Friedhofsunterhaltungsgebühr eingeschlossen, Nutzungszeit bei Ersterwerb 25 Jahre, mit Verlängerungsmöglichkeit.
2 Urnengemeinschaftsgräber, in der Nutzungsgebühr ist die Unterhaltung und die FUG eingeschlossen, Nutzungszeit bei Ersterwerb 25 Jahre, mit Verlängerungsmöglichkeit

31.10.2017

500 Jahre Reformation

Zahlreiche Veranstaltungen zum Jubiläum

>>


24.04.2017

Projekt „Bach-Kantaten-Zyklus 2017“

zum Jugiläum 500 Jahre Reformation

>>