Evangelischer Friedhof Gütersloh

Allgemeines

Die Friedhöfe der Evangelischen Kirchengemeinde Gütersloh bestehen seit 1830. Bis in die achtziger Jahre des vorigen Jahrhunderts gab es ausschließlich kirchliche Friedhöfe. Daher spiegeln diese die Geschichte der Stadt Gütersloh in diesem Zeitraum wieder. Auf den Friedhöfen wurden die Verstorbenen der Weltkriege und viele Gütersloher Persönlichkeiten beigesetzt. Aber auch die Gestaltung zeigt, dass die Friedhöfe schon viele Epochen durchgestanden haben.
Heute werden die Friedhöfe durch einen Fachausschuss und eine professionelle Friedhofsverwaltung geführt.
Die Friedhofsverwaltung der Evangelischen Kirchengemeinde Gütersloh arbeitet "autark". Für die Bestattungen und die Unterhaltung der Friedhofsflächen werden nur wenn durch Eigenleistung nicht möglich Fremdfirmen eingesetzt. Dies hat den großen Vorteil, dass ausreichend Mitarbeiter als Ansprechpartner für das Publikum zur Verfügung stehen.

 

Termine zur Friedhofsführung finden Sie hier!

Veröffentlichung zur Verlängerung der Gültigkeit der Friedhofsgebührensatzung vom 26.02.2015

Bekanntmachungen

Veröffentlichung zur Verlängerung der Gültigkeit der Friedhofsgebührensatzung vom 26.02.2015

Ab dem 04.04.2018 wird die kirchenaufsichtliche und staatliche Genehmigung zur Verlängerung der Gültigkeit der Friedhofsgebührensatzung vom 26.02.2015 in den Schaukästen auf dem Neuen Friedhof, dem Alten Friedhof und dem Johannesfriedhof der Evangelischen Kirchengemeinde Gütersloh angeschlagen. Die Veröffentlichung erfolgt lt. §§36 der Friedhofssatzung vom 16.06.2011.

Gütersloh, 04.04.2018

Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde gez. Vorsitzender Pfarrer Jörg Rosenstock